Bilder und Projekte


An dieser Stelle möchten wir Ihnen anhand von Bildern und  realisierten Projekten Anregungen geben, was mit dem Salzburger Modulbau möglich ist. Natürlich sind damit die Anwendungen nicht erschöpft. Sie werden hier auch ständig neue Informationen zum Modulbau vorfinden. Weitere Informationen zu einzelnen Häusern erhalten Sie gern auf Anfrage.

Die Vorteile des Modulbaues noch einmal kurzgefasst:
  • Massiver Holzeinsatz von den Wänden über die Zwischendecken bis zum Dach, dadurch ein ausgezeichnetes Wohnklima. 
  • Hoher Schallschutz, hohe Brandsicherheit; Abschirmung von Elektrosmog und Hochfrequenzstrahlung, ohne Störung der natürlichen Felder.
  • Architektonische Freiheiten, wie sie der Blockbau nicht bieten kann.
  • Minimierung der Bau- und Montagezeiten durch hohen Vorfertigungsgrad.
  • Völlig diffusionsoffene Konstruktionen ohne Folien etc. Damit keinerlei Gefahr von Schimmelpilzen und damit für Allergiker bestens geeignet.
  • Vielfalt der Oberflächen: Naturhölzer, Putz, Rund- und Blockprofil etc.
  • Ganzheitlicher Einsatz von Naturbaustoffen.
  • Konstruktive Möglichkeiten vom Niedrig- bis zum Plusenergie-Haus.

 

Familienhäuser

Haus Jimmy Wagner
Haus Dr. Igenberg
Haus Moßhammer

 

 
Haus Gabler
 

 

 
Haus Orgeldinger
 

 

 
Haus Schätzl
 

 

 
Haus Schätzl
 

 

 
Haus Wenk
 

 

Alpen-Feriendorf  Dachstein-West bei Annaberg/Lammertal  

Hier entstanden auf nahezu 1000 m Seehöhe am Fuße des Dachsteinmassivs über 70 Ferienhäuser mit Wohnnutzflächen zwischen 70 und 100 qm im Modulbau mit einer Außenholzverschalung in Lärche, um die landschaftstypische Architektur  dieser Gegend zu bewahren.

Der Generalplaner setzte bei der Errichtung der Ferienhäuser exklusiv auf die jahrzehntelange Erfahrung und das Know-how der Salzburger Blockhausbauer.

In jeweils einem Tag waren die Modulwände, -decken und Dachelemente eines Hauses montiert.

Für alle, die gern das unvergleichliche Wohngefühl in der herrlichen Bergwelt der „Salzburger  Dolomiten“ einmal selbst erleben möchten, hier zwei Kontaktadressen:

www.almhaus.info  und www.alpendorf-dachsteinwest.at.

Kombination Modul- und Blockbau

Als Beispiel für die Kombination von Modul- und Blockbau soll hier das neu entstehende Musterhaus, südlich von Salzburg gelegen, stehen. Das EG besteht aus einer 30 cm Modulwand, während das OG aus einer 20 cm Blockbohlenwand mit der „Salzburger Doppelglocke“ als Eckverbindung errichtet wurde. 

Der regendichte Rohbau wurde im Dezember 2008 in 3 Tagen erstellt 

Der Modulbau-Turm

 

Und last not least, hier Österreichs
erstes 4-stöckiges Holzhaus, gebaut in Modulbauweise: der Eingangsturm     
des Holztechnikums in Kuchl – ein
weiteres Beispiel für die statischen
und gestalterischen Möglichkeiten des
Salzburger Modulbaus

zurück

Homepagegestaltung
Seite aktualisiert am: 18.04.2018